Gesundheitsbereich

Ausbildung zum/zur Medizinischen MasseurIn und HeilmasseurIn

13. April 2021
von Tiroler Bildungswegweiser

Der Beruf des/der medizinischen Masseurs/Masseurin umfasst die Durchführung von klassischer Massage, Packungsanwendungen, Thermotherapie, Ultraschalltherapie und Spezialmassagen zu Heilzwecken nach ärztlicher Anordnung unter Anleitung und Aufsicht eines Arztes oder eines Angehörigen des physiotherapeutischen Dienstes.
 

Sanitätshilfsdienste

13. April 2021
von Tiroler Bildungswegweiser

Die Ausbildung im Sanitätshilfsdienst erfolgt in Kursen, die jeweils nach Bedarf in Verbindung mit Krankenanstalten eingerichtet werden. Bewerber/inne/n wird empfohlen, sich zunächst direkt mit dem voraussichtlichen Dienstgeber (Krankenanstalt, Arzt, Kuranstalt usw.) in Verbindung zu setzen. Die Ausbildung ist Frauen und Männern zugänglich.

Sanitätsdienst

13. April 2021
von Tiroler Bildungswegweiser

Der Sanitätsdienst umfasst den Tätigkeitsbereich des/der Rettungssanitäter/s/in und des/der Notfallsanitäter/s/in. Die Ausbildung erfolgt in Modulen. Die Ausbildung zum/zur Rettungssanitäter/in ist im Modul 1 geregelt. Nach erfolgreicher Absolvierung der Ausbildung zum Rettungssanitäter kann aufbauend im Modul 2 die Ausbildung zum Notfallsanitäter erfolgen.

Medizinisch-Technischer Fachdienst

13. April 2021
von Tiroler Bildungswegweiser

Der medizinisch-technische Fachdienst umfasst die Ausführung einfacher medizinisch-technischer Laboratoriumsmethoden, einfacher physiotherapeutischer Behandlungen sowie Hilfeleistungen bei der Anwendung von Röntgenstrahlen zu diagnostischen und therapeutischen Zwecken. Diese Tätigkeiten dürfen nur auf ärztliche Anordnung und unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden.
Die Ausbildung umfasst interdisziplinär die 3 Bereiche: Labordiagnostik, radiologisch-technische Methoden und physikotherapeutische Maßnahmen.

Gehobene Medizinisch-Technische Dienste

13. April 2021
von Tiroler Bildungswegweiser

Im Juni 2005 wurde mit der Änderung des MTD-Gesetzes sowie des Hebammengesetzes der Grundstein in Richtung Akademisierung gelegt. Auf Beschluss der Tiroler Landesregierung vom 12. September 2006 wurde im Dezember desselben Jahres die „fhg – Zentrum für Gesundheitsberufe Tirol GmbH“ als neuer Träger für Fachhochschul-Studiengänge mit der Zielsetzung gegründet, die Ausbildungen der gehobenen medizinisch-technischen Dienste (MTD) sowie der Hebamme künftig in Form von Fachhochschul-Bachelor-Studiengänge anzubieten.

Hebamme

13. April 2021
von Tiroler Bildungswegweiser

Im Juni 2005 wurde mit der Änderung des MTD-Gesetzes sowie des Hebammengesetzes der Grundstein in Richtung Akademisierung gelegt. Auf Beschluss der Tiroler Landesregierung vom 12. September 2006 wurde im Dezember desselben Jahres die „fhg – Zentrum für Gesundheitsberufe Tirol GmbH“ als neuer Träger für Fachhochschul-Studiengänge mit der Zielsetzung gegründet, die Ausbildungen der gehobenen medizinisch-technischen Dienste (MTD) sowie der Hebamme künftig in Form von Fachhochschul-Bachelor-Studiengänge anzubieten.

Gehobener Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege

13. April 2021
von Tiroler Bildungswegweiser

Der gehobene Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege ist der pflegerische Teil der gesundheitsfördernden, präventiven, diagnostischen, therapeutischen und rehabilitativen Maßnahmen zur Erhaltung oder Wiederherstellung der Gesundheit und zur Verhütung von Krankheiten.
Die Berufsausbildung ist eine duale Ausbildung. Sie erfolgt an den Gesundheits- und Krankenpflegeschulen. Die Ausbildung des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege wird mit einem Diplom abgeschlossen.