Lehranstalten für Tourismus

Höhere Lehranstalt für Tourismus

Diese Schule beabsichtigt, den Pflichtschulabgänger/inne/n eine höhere Schulbildung auf den Gebieten der Fremdenverkehrswirtschaft zu vermitteln. Der Lehrplan umfasst die Ausbildung in allgemein bildenden, fremdenverkehrskundlichen und kaufmännischen Unterrichtsgegenständen. Der Abschluss befähigt die Absolvent/inn/en zur Mitarbeit in der Ebene des höheren Managements und ersetzt die Lehrabschlussprüfung aller Lehrberufe im Fremdenverkehr. Abschluss mit Reife- und Diplomprüfung.

Dauer: 5 Jahre

Fachschulen für Tourismus

Diese Schulen vermitteln ihren Schüler/inne/n jenes grundlegende fachliche Wissen, das für Berufe des Gastgewerbes notwendig ist. Je nach Fachrichtung liegen die Schwerpunkte dieser Fachschulen in den Sparten Hotel, Gastgewerbe oder Tourismus.

Dauer: 3 Jahre 

Aufbaulehrgang für Tourismus

Der Lehrgang bietet Absolvent/inn/en der Fachschulen für Tourismus, der Hotelfachschulen, der Handelsschulen und Fachschulen für wirtschaftliche Berufe die Möglichkeit, zusätzlich die Reifeprüfung und Diplomprüfung einer höheren Lehranstalt für Tourismusberufe zu erlangen.

Dauer: 3 Jahre

Bundeslehranstalt für Tourismus, Tourismuskolleg

Das Tourismuskolleg vermittelt Maturant/inn/en aus allgemein bildenden höheren und berufsbildenden höheren Schulen eine Aus- und Weiterbildung im Fremdenverkehr (theoretische Kenntnisse über die Fremdenverkehrswirtschaft, kaufmännische Kenntnisse und praktische Ausbildung sowie fremdsprachliche Weiterbildung); Abschluss mit Diplomprüfung.

Dauer: 2 Jahre

Ausbildungsschwerpunkte

Höhere Lehranstalt für Tourismus und Hotelfachschule Villa Blanka
6020 Innsbruck, Weiherburggasse 31

Schule

Spezialitäten

Höhere Lehranstalt für Tourismus

Touristisches Management Hotelmanagement Medieninformatik

Hotelfachschule

  1. lebende Fremdsprache Sport und Animation Gastronomie

Aufbaulehrgang für Tourismus

Internationale Kommunikation im Tourismus