HTL

Schulen und Lehrgänge für Berufstätige


Höhere technische und gewerbliche Lehranstalten für Berufstätige


Aufgabe


Die Höheren technischen und gewerblichen Lehranstalten für Berufstätige dienen der Erwerbung höherer Bildung auf ihrem Fachgebiet und führen zugleich zur Hochschulreife.


Die Absolventinnen und Absolventen sollen über die zur Ausübung von Ingenieurberufen der Fachrichtung nach dem Stand der Technik sowie zum Studium an einer Universität erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten sicher verfügen. Sie sollen die durch Gesetz oder Norm festgelegten Erfordernisse der Berufspraxis verwendeten Maschinen und Geräte bedienen können.


Aufnahmevoraussetzungen


Vollendetes 17. Lebensjahr spätestens im Kalenderjahr der Aufnahme, abgeschlossene Berufsausbildung oder in das Berufsleben eingetreten oder Lehrabschlussprüfung oder abgeschlossene Fachschule oder Werkmeisterschule oder erfolgreicher Besuch des Vorbereitungslehrganges (kann teilweise durch Aufnahmsprüfungen ersetzt werden).


Dauer: 4 Jahre (ohne Vorbereitungslehrgang)


Adressen


Höhere technische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt
6020 Innsbruck, Anichstraße 26–28, Zufahrt Innrain 29
Tel. (0512) 597 17, Fax (0512) 597 17-72
E-Mail: direktion@htlinn.ac.at

Höhere Lehranstalten für Berufstätige für



  • Elektronik – Ausbildungsschwerpunkt Technische Informatik

  • Elektrotechnik – Ausbildungsschwerpunkt Informationstechnik

  • Maschineningenieurwesen – Ausbildungsschwerpunkt Allgemeiner Maschinenbau

Vorbereitungslehrgänge für Berufstätige: Elektronik, Elektrotechnik, Maschineningenieurwesen


Höhere technische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt Bau und Kunst
6020 Innsbruck, Trenkwalderstraße 2
Tel. (0512) 28 15 25, Fax (0512) 28 15 25-55
E-mail: htl-t-ibk@lsr-t.gv.at

Höhere Lehranstalten für Berufstätige für



  • Bautechnik – Ausbildungsschwerpunkt Hochbau

  • Vorbereitungslehrgang für Berufstätige für technische Fachrichtungen Bautechnik

Stand: August 2009