Allgemein bildende höhere Schulen (AHS)

Allgemeine Informationen

Die allgemein bildende höhere Schule hat die Aufgabe, den Schülerinnen und Schülern eine umfassende und solide Allgemeinbildung zu vermitteln und sie zur Hochschulreife zu führen. Ein primäres Merkmal der AHS ist also die Vielfalt des Bildungsangebotes. Die AHS-Oberstufe ermöglicht den einzelnen Schülerinnen und Schülern, ihren Bildungsweg nach eigenen Wünschen mitzugestalten und auch der beruflichen Orientierung mehr Augenmerk zu schenken.

Aufnahmevoraussetzungen für die Aufnahme in die erste Klasse AHS

Aufnahmevoraussetzung für die Aufnahme in die erste Klasse einer AHS ist der erfolgreiche Abschluss der 4. Klasse der Volksschule ohne „Befriedigend“ in Deutsch, Lesen, Schreiben und Mathematik oder mit positivem Beschluss der Schulkonferenz der Volksschule. Wird diese Voraussetzung nicht erfüllt, kann die Schülerin/ der Schüler eine Aufnahmsprüfung an der AHS ablegen.

Formen der allgemein bildenden höheren Schulen (AHS)

Die allgemein bildende höhere Schule umfasst eine vierjährige Unterstufe und eine vierjährige Oberstufe und schließt mit der Reifeprüfung ab, welche zum Studium an der Universität berechtigt, daneben aber auch den Zugang zu berufsspezifischen Ausbildungen wie Kollegs, Akademien, Hochschulkursen und anderen Lehrgängen ermöglicht.

Die vier Grundtypen der allgemein bildenden höheren Schule sind:

Gymnasium

In dieser Schulform wird dem (fremd)sprachlichen Unterricht besondere Bedeutung beigemessen.

Realgymnasium

Für Schüler/innen, deren Interessen hauptsächlich auf dem Gebiet der Mathematik, der Naturwissenschaften oder der Technik liegen, stellt diese Schulform eine besonders ansprechende Variante dar.

Wirtschaftskundliches Realgymnasium

Der Ausbildungsschwerpunkt liegt auf wirtschaftlich-sozialem Gebiet. Der Pflichtgegenstand „Haushalt und Ernährung“ ist beispielsweise ein typisches Merkmal dieser Schulform.

Oberstufenrealgymnasium (ORG)

Dieser Schultyp umfasst eine – mit Ausnahme der Sonderformen – vierklassige Oberstufe, die im Anschluss an die 8. Schulstufe (AHS-Unterstufe, HS oder 8. Klasse VS) besucht werden kann. Es besteht die Wahlmöglichkeit zwischen den Schwerpunkten "Instrumentalmusik", "Bildnerischem Gestalten und Werkerziehung" sowie verstärkt naturwissenschaftlichem Unterricht.
Die Ablegung einer Aufnahmsprüfung kann durch den erfolgreichen Besuch einer Übergangsstufe ersetzt werden.

Stand: November 2009